Barcelona

Bin gerade in Barcelona angekommen, endlich.

Der Flug ging von Düsseldorf um 17:00 Uhr über München. In München sind wir dann mit 1 Stunde Verspätung gestartet, da in Barcelona heftiger Bodennebel war. Deshalb wurden alle Flüge benachrichtigt um die Abstände zwischen den Landungen / Abflügen zu vergrößern.

Es war wirklich klasse anzuschauen, wenn man bei Nacht an der Küste vor Barcelona entlangfliegt. Zuerst dachte ich, ich sehe das Meer und alles ist OK… falsch gedacht. Als wir zum Landen angesetzt haben hat sich das Meer als Wolken herausgestellt und wir sind darin verschwunden. Ich habe nichtmal mehr die Enden der Tragflächen gesehen.

Und auf einmal rumpelt es und man sieht die Landebahn unter sich…

Komisches Gefühl, wenn man beim Landen keine Anhaltspunkte hat. Und nach dem Landen sind wir mit dem Flugzeug noch 15 Minuten rumgefahren, ich vermute der Pilot hatte die Orientierung verloren und sich verfahren. Man hat ja auch nichts gesehen…

Das auf dem Bild ist die Tragfläche, dahinter die Lichter von Barcelona und der Bodennebel.

Ach, und was ganz komisch ist, ist Lost auf spanisch zu schauen…

Leave a Comment.