Bodensee-Tour

Am Wochenende war super Wetter, als hab ich die Zeit am Samstag wie geplant genutzt und bin einen Teil der Bodensee-Radtour gefahren. Es ging von Überlingen über Radolfzell nach Konstanz, von da aus per Fähre nach Meersburg und dann wieder zurück nach Überlingen.

Laut GPS sind es ca. 71 km, eine entspannte Tour wie ich finde, nur etwas ansträngend für die Gesäßmuskeln zu Beginn der Saison 😉

Was mal wieder interessant war zu sehen war das Verhalten der Leute. Also das Wetter war wie gesagt genial, also waren entsprechend viele Menschen unterwegs. Die Strecke ist im Grunde super für Freizeitsportler ausgebaut, in der Regel ist es ein 2-3 Meter breiter Weg, der von Fußgängern, Inline-Skatern, Joggern und Radfahren zusammen genutzt wird.

Wie immer sollte man da Rücksicht auf die Mitmenschen nehmen, vor allem auf Familien mit Kindern. Es gibt jedoch einige (leider Radfahrer wie ich einer bin), die sich nicht daran halten. Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin und entdecke einen Rennrad-Fahrer vor mir auf einer Bundesstraße, rege ich mich regelmäßig darüber auf, dass diese Radfahrer unbedingt auf der Bundesstraße rumradeln müssen, wenn 5 Meter neben der Straße ein gut ausgebauter Radweg ist.

Am Samstag konnte ich mich davon überzeugen, dass ein Radweg für manche Rennradfahrer auch keine gute Idee ist. Da gibt es nämlich gestörte, die meinen, Rennen auf so einem Weg fahren zu müssen… Da sind welche rumgefahren, die die Leute auch noch angepöbelt haben, dass sie keinen Platz gemacht haben, und sie bremsen mussten…

Echt beknackt manche Leute…

Auf dem Bild ist die Tour zu sehen:

Leave a Comment.