Videos von MP4 zu Flash FLV

Für meinen Blog benötige ich manchmal Flash-Dateien, die durch Flashplayer abgespielt werden können. Meine Kameras habe ich so eingestellt, dass sie Filme im MP4-Format aufzeichnen.
Um nun die MP4-Dateien in Flash FLV umzuwandeln, nutze ich “ffmpeg”, ein relativ bekanntes und umfangreiches Programm unter Linux.

ffmpeg -i ORIGINALDATEI.MP4 -acodec libmp3lame -ar 44100 -ab 128k -vcodec flv -b 900k -vf scale=500:281 -aspect 16:9 NEUE_ZIELDATEI.flv

Die hier genutzten Parameter sind die folgenden:

  • -i = Eingabedatei
  • -acodec = setzen des Audio-Coded, in diesem Fall für die Zieldatei mp3-Format per “libmp3lame”
  • -ar = Audio Sample Rate für die Zieldatei
  • -ab = die Audio-Bitrate?
  • -vcodec = der zu verwendende Video-Codec, in diesem Fall will ich ein Flash-Video, also”flv”
  • -b = die Bitrate?
  • -vf = setzen eines Video-Filters, in diesem Fall “scale”, bei dem die Zielgröße des Videos in Pixel angegeben wird: 500×281
  • -aspect = das Seitenverhältnis des Films, in diesem Fall 16:9 (Wide Screen)

ffmpeg ist in allen wichtigen Linux-Distributionen per jeweiligem Paketmanager verfügbar. Falls nicht, kann es hier heruntergeladen werden: https://www.ffmpeg.org/download.html
Dort gibt es auch Pakete für Windows.

Eine ganze Zeit habe ich WinFF (http://winff.org/html_new/) verwendet, es ist aber leider nicht in den Fedora Repositories verfügbar.