Danke “Eyjafjalla”

Dank des Vulkanausbruchs in Island durfte ich letzten Freitag anstatt mit dem Flugzeug mit der Bahn von Kopenhagen heimreisen. Das gleiche am Dienstag Morgen zurück, mit dem ICE nach CPH.

Da kann man ja nur “Danke” sagen, das meine ich ehrlich. Es war eine super Fahrt von Kopenhagen bis Hamburg und dort umsteigen in den ICE Richtung München. Und das coolste: in Dänemark mit dem kompletten ICE auf die Fähre und nach 45 Minuten in Puttgarden wieder runter. Und zwischendrin: sonnenbaden auf dem Sonnendeck 🙂

Das ist besser als jeder Flug 🙂

Ach ja, Flug: mittlerweile beklagen sich die Fluggesellschaften und wollen Schadensersatz vom Staat, weil das Flugverbot so lange andauert, unnötig und vor allem wohl nicht nachweislich gefährlich ist…

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich würde mir wünschen, die Fluggesellschaften wäre auch so schnell mit Schadensersatzzahlungen, wenn wieder mal einer ihrer Flieger runtergeknallt ist…

Da stimme ich unserem Minister Ramsauer bei: “Bei allem Verständnis für die Klagen der Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber über Umsatz- und Gewinneinbußen – das Geschrei möchte ich hören, wenn etwas passieren würde”

Brøndby IF vs. FC Nordsælland

Donnerstag: Brøndby IF vs. FC Nordsælland

Brøndby Kopenhagen ist mir irgendwie noch im Kopf von vor einigen Jahren, als sie in ihren glorreicheren Zeiten im UEFA-Cup auch gegen deutsche Vereine gespielt haben. Aktuell sind sie nur Mittelmaß in der dänischen Liga und der Lokal-Konkurrent FC Kopenhagen ist Tabellenführer.

Trotzdem sind wir zum Ligaspiel gegangen, war ein interessantes Spiel, allerdings hat Brøndby mit 0:1 verloren.

Malmø

Gestern endlich mal eine Auszeit, wir sind rechtzeitig aus dem Büro abgehauen und mit dem Zug über die Øresundbrücke rüber nach Malmö. Es war sehr wenig Zeit, wir haben uns den Turning Torso angesehen und sind dann in die Stadt zurückgelaufen.

Vielleicht fahr ich in der kommenden Woche nochmal rüber.

Mittlwerweile ist der Flughafen Kopenhagen geschlossen, seit heute Mittag 🙁

Der einzige Weg zurück ist also der Zug, mein Rückflug wurde gestrichen, also nehme ich mirgen den Zug und werde ca. 12 Stunden unterwegs sein. Andere Kollegen aus Finnland fahren am Freitag früh los, nehmen die Fähre und kommen Samstag früh in Finnland an :-/

Custom House

Neue Woche – neues Restaurant. Diesmal das Custom House. Super Restaurant in der Nähe von Nyhavn gelegen. Es war früher mal ein richtiges Zoll-Gebäude, daher der Name.

Es beinhaltet mehrere verschiedene Restaurants, u.a. Japaner, Italiener, ein Steakhaus und eine Cocktailbar.Wir hatten uns das Steakhouse rausgesucht, was die richtige Entscheidung war. Es war super lecker.

Bei dem Abstecher nach Nyhavn hatte ich auch die Gelegenheit den Hafen mal bei Tageslicht zu sehen…

Ansonsten bleiben mir nun noch 2 Wochen hier in Kopenhagen im Projekt und 1 Woche in Düsseldorf. Es ist die 2. Woche in der wir mit dem neuen SAP-System Live sind, seit dieser Woche mit ausgehenden Nachrichten, Rechnungen und Preiskatalogen.