Ich mag die Bahn…

Ich dachte immer, Regional-Expresse und andere Züge warten auf einen ICE…

Scheint in meinem Fall heute nicht so zu sein. Ich bin gegen 19:20 Uhr in Frankfurt gelandet, hab planmäßig meinen ICE um 20:03 Uhr erreicht, aber den Anschlusszug nicht, weil es der ICE geschafft hat, über 10 Minuten auf der Strecke liegen zu lassen… Das hat nichtmal Jan Ullrich im Duell mit Lance Armstrong geschafft.

Jetzt hocke ich hier in einem Provinz-Bahnhof mit einer Menge anderer, ebenfalls leicht genervten Fahrgästen rum und muss bis 23:00 Uhr warten.

Was bekommt man da als Entschädigung von der Bahn ? Muss ich gleich prüfen…

Kopenhagen

Nachdem ich letzte Woche teilweise in Barcelona verbracht habe, bin ich diese Woche wieder in Kopenhagen. Obwohl das Wetter hier nicht ganz so toll ist wie in Barcelona (hier sind es ca. 8° und Regen), bin ich froh hier zu sein. Das ganze Projekt-Team ist hier und ich hoffe etwas voran zu kommen.

auf dem Flug heute Mittag hab ich zum ersten mal die Öresundbrücke richtig deutlich gesehen, einfach irres Bauwerk…

Ist das arm und peinlich…

Ich sitze hier im Hotel in Barcelona und schaue gerade auf einem französischem Fernsehsender das Fußballspiel Frankreich – Irland. Irland hat doch tatsächlich 1:0 geführt, bis bei einem Freistoß Thierry Henry den Ball mit der Hand mitgenommen hat und so der Ausgleich gefallen ist.

Ehrlich gesagt, mit tun die Irländer Leid. Ich habe nichts gegen die Franzosen, im Gegenteil, ich fand sie immer sehr sympatisch, aber wie sie sich jetzt nach der Vorstellung selbst feiern und nicht die Courage haben, zuzugeben, dass sie den Ausgleich nicht fair erspielt haben, das hat einiges an Sympathien bei mir verspielt.

Besonders Henry. Ich würde das übrigens auch von unseren Deutschen erwarten…

Wenn man schon bis zur letzten Minute in der Qualifikation für die WM zittern muss, muss man auch fair sein und dann eben nicht zur WM fahren. Ich bin gespannt, ob es doch noch ein Nachspiel hat.

Barcelona

Bin gerade in Barcelona angekommen, endlich.

Der Flug ging von Düsseldorf um 17:00 Uhr über München. In München sind wir dann mit 1 Stunde Verspätung gestartet, da in Barcelona heftiger Bodennebel war. Deshalb wurden alle Flüge benachrichtigt um die Abstände zwischen den Landungen / Abflügen zu vergrößern.

Es war wirklich klasse anzuschauen, wenn man bei Nacht an der Küste vor Barcelona entlangfliegt. Zuerst dachte ich, ich sehe das Meer und alles ist OK… falsch gedacht. Als wir zum Landen angesetzt haben hat sich das Meer als Wolken herausgestellt und wir sind darin verschwunden. Ich habe nichtmal mehr die Enden der Tragflächen gesehen.

Und auf einmal rumpelt es und man sieht die Landebahn unter sich…

Komisches Gefühl, wenn man beim Landen keine Anhaltspunkte hat. Und nach dem Landen sind wir mit dem Flugzeug noch 15 Minuten rumgefahren, ich vermute der Pilot hatte die Orientierung verloren und sich verfahren. Man hat ja auch nichts gesehen…

Das auf dem Bild ist die Tragfläche, dahinter die Lichter von Barcelona und der Bodennebel.

Ach, und was ganz komisch ist, ist Lost auf spanisch zu schauen…

København II

Kurzes Update, bin diese Woche wieder in Kopenhagen unterwegs. Freitag Abend fliege ich wieder zurück. Heute Abend hatte ich die Gelegenheit eine kurze private Führung durch Kopenhagen zu bekommen. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt, es hat geregnet und war echt kalt 🙁

Witzig war, dass vor dem Bahnhof hier in Kopenhagen die Tatort Film-Crew unterwegs ist und einen neuen Tatort dreht, der laut Aussage der Crew im späten Frühjahr ausgestrahlt wird.