Kurzurlaub

Nachdem der Sommerurlaub ja nun schon wieder eine Weile her ist, nutze ich das Wochenende um wandern zu gehen. Da ich im letzten Jahr viel mit unseren Schweizer Kollegen unterwegs war, hatte ich mich schon vor einiger Zeit entschlossen, die Schweiz mal zu erkunden. Deshalb gehts morgen früh gegen 06.00 Uhr auf in den flächenmäßig größten Kanton der Schweiz: Graubünden.

Ich war ja bereits im Januar zum Skifahren da, und schon da war es super. Ich hoffe das Wetter spielt mit. Ich werde eine Nacht in ca. 1900m auf einer Hütte übernachten und Sonntag gehts wieder zurück.

Übringens hat Graubünden die wie ich finde bisher besten Werbefiguren überhaupt 🙂

Ohh, Weihnachten steht vor der Tür…

…jedenfalls laut Kaufland. Da kaufe ich Montags immer ein. Da bummel ich doch gestern so mit meinem Einkaufswagen durch die Süßwarenabteilung und was sehe ich da ? Da fährt doch tatsächlich so ein Mitarbeiter mit einem Hubwagen eine komplette Palette Lebkuchen vor…

Wenn man da nicht wahnsinnig wird… Exakt 4 (wirklich: 4 !) Monate vor Heiligabend stellen die Paletten mit Lebkuchen hin… Dann dauerts ja auch nicht mehr lange und es werden die verranzten Schoko-Osterhasen wieder rausgeholt (die vermutlich vor 14 Tagen erst weggeräumt wurden) und als “X-Mas Bunnies” verkauft. Wirklich wahr, hab ich letztes Jahr gesehen, Osterhasen in roter Verpackung als “Xmas Bunny”‘s…

Und am besten ist: wenn man am 24.12. ein paar Packungen Lebkuchen kaufen will (oder vielleicht eine woche später) hat’s keine mehr. Hab ich letztes Jahr auch erlebt ! Dann schmeißen die am 24.12. alles raus und machen Platz für Fasching…

Die Leute sind echt beknackt…

Sternenhimmel

Am Wochenende hat sich die Gelegenheit geboten, mal wieder ein paar Nachtaufnahmen zu machen. Der Himmel war Sternenklar und es gab auch einige Sternschnuppen zu sehen. Leider hab ich keine auf die Bilder bekommen 🙁

Eclipse crash beim Starten…

Heute war ich echt kurz vorm verzweifeln, ich hab heute früh im Büro mein Notebook angemacht und wollte mein Eclipse starten, als es beim Erstellen des Workspaces abbricht:

Exception in thread “Thread-2” java.lang.IllegalArgumentException: Argument not valid
at org.eclipse.swt.SWT.error(SWT.java:3547)
at org.eclipse.swt.SWT.error(SWT.java:3481)
at org.eclipse.swt.SWT.error(SWT.java:3452)
at org.eclipse.swt.graphics.GC.drawImage(GC.java:761)
at org.eclipse.swt.graphics.GC.drawImage(GC.java:744)
at org.eclipse.ui.internal.presentations.r21.widgets.CTabFolder.scaleImage(CTabFolder.java:2052)
at org.eclipse.ui.internal.presentations.r21.widgets.CTabFolder.updateArrowBar(CTabFolder.java:2205)
at org.eclipse.ui.internal.presentations.r21.widgets.CTabFolder.setButtonBounds(CTabFolder.java:1139)
at org.eclipse.ui.internal.presentations.r21.widgets.CTabFolder.setSelection(CTabFolder.java:1883)
at org.eclipse.ui.internal.presentations.r21.widgets.R21PaneFolder.setSelection(R21PaneFolder.java:401)
at org.eclipse.ui.internal.presentations.R21BasicStackPresentation.selectPart(R21BasicStackPresentation.java:887)
at org.eclipse.ui.internal.PartStack.refreshPresentationSelection(PartStack.java:1256)
at org.eclipse.ui.internal.PartStack.setSelection(PartStack.java:1209)
at org.eclipse.ui.internal.PartStack.showPart(PartStack.java:1604)
at org.eclipse.ui.internal.PartStack.createControl(PartStack.java:649)
at org.eclipse.ui.internal.PartStack.createControl(PartStack.java:576)

Ich habe gesucht und gesucht, meinen Workspace aus einem alten Backup wiederhergestellt und hab es nicht geschafft, dass Eclipse wieder startet.

Das witzige war, mit einem anderen Workspace ist Eclipse gestartet…

Also habe ich auch mal das aktuelle Eclipse-Release installiert und probiert, ob es damit funktioniert… auch kein Erfolg. Dann habe ich es mit einem anderen User versucht, da hat alles geklappt…

Naja, lange Rede kurzer Sinn, das Problem war, dass meine Schriftart im Betriebssystem zu klein eingestellt war. Zuhause arbeite ich nur mit dem Notebook, 1680×1050 Pixel Auflösung. Das Display ist wirklich gut, weshalb ich die Schriftart auf 7 einstellen kann.

Im Büro packe ich das Notebook in die Docking-Station. Der Monitor hat auch 1680×1050 Pixel, packt aber wohl die Schriftart 7 nicht… Irgendwas passt da nicht.

Naja, jedenfalls nach dem erhöhen der Schriftgröße auf 8 hat dann alles wieder funktioniert :-/

Kurzurlaub beendet :-(

Tja, der Kurzurlaub ist jetzt rum, ich war ja kurz bei meinen Eltern zu Besuch, da meine Oma ihren 80. Geburtstag gefeiert hat. Die freie Zeit habe ich genutzt, um mein Notebook nach knapp 2 Jahren auf einen aktuellen Stand zu bringen.

Nachdem ich mit Fedora 8 die ganze Zeit sehr zufrieden war, läuft jetzt Fedora 11. Die Installation ist zu Beginn 1x gescheitert, es lag wohl am neuen Dateisystem EXT4. Beim 2. Versuch habe ich EXT3 für die Partitionen vorgegeben und alles hat geklappt.

Auch so gibt es noch Kinderkrankheiten, Firefox beendet sich ab und zu einfach mal so…

Egal, es ist halt so 😉

Jetzt bin ich damit beschäftigt, nach und nach alle Einstellungen wiederherzustellen und diverse Software neu zu installieren. Die wichtigen Sachen werde ich virtualisieren, z.B. DB2, Websphere Application Server und Oracle Datenbank. Damit gestaltet sich in Zukunft das Backup etwas einfacher.

Diesbezüglich bin auch auch von VMWare auf VirtualBox umgestiegen, mal sehen wie es funktioniert. Die ersten Images habe ich schon erstellt und bin sehr positiv überrascht. Alles hat super geklappt. wobei man sagen muss, dass mir vielen sehr einfach von VMWare abgekupfert scheint…

Und hier noch ein Bild vom Wochenende, der Mond sah einfach super aus (leider sieht man das hier nicht so gut…)

Letztes Lebenszeichen…

…von meinem Notebook.

Ich sitze schon seit 1 ganzen Tag daran, mein Notebook zu sichern, heute Morgen bin ich endlich damit (hoffentlich) fertig. Nach knapp 2 Jahren treuer Dienste mit Hilfe von Fedora 8 wird es Zeit, mal wieder aufzuräumen und neu zu installieren.

Vor noch gar nicht allzu langer Zeit hatte ich mal das Geld für eine externe Festplatte ausgegeben und gedacht, dass 300 GB für mich ausreichen sollten… mal wieder falsch gedacht 🙁

Naja, nur noch dieser Blog-Eintrag und dann boote ich das wichtigste Gerät in meinem Leben neu..

So, und dazu noch ein letztes Bild vorerst von mir, aufgenommen bei einem sehr coolen Konzert neulich 🙂

DB2 Server stoppen, für Profis ;-)

Gestern ist mir per Zufall aufgefallen, wie man den DB2 Server komplett stoppen und alle Prozesse killen kann, durch eine Anwendung.

Zur Info, bei meinem Versuch handelt es sich um DB2 Version 9.5, Linux.

Es ist realtiv simpel, mit der analytischen Funktion “ROW_NUMBER()”. Bei dieser Funktion muss man eine Sortierreihenfolge angeben. Wenn man nun als Sortierkriterium 2x das gleiche Attribut verwendet, verschwindet DB2 komplett aus der Prozessliste :-/

Etwas ausführlicher habe ich es hier beschrieben…

(Musik) schneiden mit ffmpeg

Wie erwähnt war ich ja letzte Woche beim Jubiläums-Konzert der Fantastischen Vier auf dem Wasen. Ich hoffe immer noch sehr, dass das Konzert früher oder später als DVD erscheint.

In der Zwischenzeit auf das Konzert zu warten kann ich aber nicht. Glücklicherweise hat das ZDF auf dem Doku-Kanal das Konzert live übertragen. In Zeiten von Online-Videorecordern ist es super, wenn man das Ganze aufnehmen kann.

Da ich ein glücklicher Besitzer der Fernsehaufnahme des Konzerts bin, konnte ich mir aus dem ganzen Konzert eine MP3-Datei machen:

ffmpeg -i filmdatei.mpg.avi -ab 128k musikdatei.mp3

Da eine ganze Konzert-Datei aber etwas unpraktisch und groß ist, macht es Sinn, die Datei entsprechend den Liedern zu splitten.

Das funktioniert mit den Parametern “-ss” und “-t”:

  • “-ss” sorgt dafür, das ffmpeg an die angegebene Stelle springt
  • “-t” schneidet ab dieser Stelle die angegebenen Sekunden aus der gesamten Datei

ffmpeg -i filmdatei.mpg.avi -ab 128k -ss 1000 -t 240 musikdatei_ausschnitt_240_sekunden.mp3

In dem angegeben Beispiel würde ffmpeg an die Position 1000 (Sekunden) springen und ab dort 240 (Sekunden) herausschneiden. Der Ausschnitt wird als “musikdatei_ausschnitt_240_sekunden.mp3” abgespeichert.

Hier die Lieder vom Konzert:

  1. Was geht
  2. Picknicker
  3. Jetzt gehts ab
  4. S.m.u.d.o. Ich Bin Halt So
  5. Auf der Flucht
  6. Du Arsch
  7. Neues Land
  8. Mehr nehmen
  9. Pipis und Popos
  10. Sie ist weg
  11. Ichisichisich
  12. Le Smou
  13. Beweg deinen Popo
  14. Yeah Yeah Yeah
  15. Spiesser
  16. Krieger
  17. Shizophren
  18. Sommerregen
  19. Fornika
  20. MfG
  21. Liebesbrief
  22. Bring it back
  23. Troy
  24. Die da
  25. Einfach sein
  26. Tag am Meer
  27. Ernten was wir säen
  28. Populär