Offizielle Entschuldigung

Hiermit entschuldige ich mich offiziell bei allen iPhone Besitzern. Ich hatte die ganze Zeit einen falschen Eindruck von den (meisten) Leuten, die so voll euphorisch auf die Apple Produkte abfahren.

Ich konnte die ganze Zeit einfach nicht glauben, dass diese Leute die Produkte wie “iPod” und “iPhone” aus rein benutzerfreundlichen Gründen benutzen. Immer wenn ich mich mit diesen Leuten darüber unterhalten und nach den Gründen gefragt habe, warum sie ausgerechnet iPhone und iPod benutzen, bekam ich als Antwort: “Weil sie einfach gut sind, super Bedienung etc.”.

Ich konnte es einfach nicht glauben, ich war so verblendet.

Ich dachte wirklich, dass viele der Nutzer dieser Geräte das aus solchen primitiven Gründen wie “hip sein”, “cool sein”, “in sein” machen. Ich dachte, sie folgen blind einem Marketing Hype.

Ich muss jetzt zugeben: ich bin geheilt und wurde bekehrt.

Die seit einiger Zeit laufende Werbung für das “iPhone 3G S” hat mich auf den richtigen Weg zurück gebracht.

In der 3. Generation kann es jetzt “Copy & Paste”. Das ist unglaublich. Wo führt das hin ? Bald wird es mit dem iPhone möglich sein, Nummern einzutippen. Und vielleicht kommt sogar eine Stimme aus dem Gerät und man kann auch reinsprechen. Die Möglichkeiten sind atemberaubend, da darf ich gar nicht dran denken, was uns für Türen offen stehen. Und das ist nur das iPhone. Ich bin gespannt, was sich die Leute bei Apple für die iPod-Serie einfallen lassen. Vielleicht kann man da bald Musik draufkopieren. Und eventuell später wieder abspielen.

Gigantisch.

In der Firma kam ich dann heute zu der Frage, ob das iPhone auch “Ausschneiden” kann (statt Kopieren)… falls nicht kann man das Feature bestimmt im AppStore dazu kaufen. Das geht immer…

Also für all diese Funtionalität ist das für den Preis doch geschenkt !

So, ich kann jetzt nicht weiter schreiben, muss auch los und mir das ganze Apple Equipment holen, damit ich auch mit dem Finger übers Display wischen kann und mir aus dem Adressbuch eine Nummer kopieren und in die SMS einfügen kann.

“Well, you get the idea! – The iPhone 3GS – The most powerful iPhone yet”

20 Jahre Fanta Vier…

…und meiner einer war dabei, Samstag Abend auf dem Wasen in Stuttgart beim “Heimspiel” 😀

Zum Glück hatte ich mich rechtzeitig auf den Weg gemacht und war mit der S-Bahn gegen 15.00 Uhr bereits da. So hatte ich das Glück noch bis vor in den Bühnenbereich zu kommen und war direkt in der tobenden Masse dabei.

Insgesamt sollen es wohl um die 60.000 Menschen gewesen sein, die meisten direkt vor der Bühne und einen ganze Menge auf den Tribünen.

So ein komischer Moderator von irgend einem Radio-Sender (ich glaube “Das Ding”) hat zurecht gefragt, ob die auf der Tribüne immer noch so glücklich mit der Tatsache sind, dass sie einen Haufen mehr für die Karten und Sitzplätze bezahlt haben und dafür auch noch erheblich weniger sehen 🙂

Hab ich mich auch gefragt, da war ich mit meinen knapp 50 EUR teuren Karten super bedient und davon war jeder Cent gut investiert.

Gegen 17.30 Uhr ging es dann auch los, die erste Vorgruppe “Mamas Gun” (kenne ich nicht, war aber durchaus OK. Danach kam Christoph Sonntag vom SWR, seines Zeichen Kabarettist und zu guter Letzt noch Clueso, gut wie immer, allerdings finde ich manche Lieder etwas gewöhnungsbedürftig (was nicht negativ gemeint ist, eher positiv, denn ich empfinde seine Musik als wirklich gute Musik, eben keine so schnelle Pop-Ohrwürmer).

Ja, und dann so irgend wann nach 20.00 Uhr gings dann los, die Fantas kamen mitten durch die Menge und sind ca. 5 Meter von mir weg dann auf die Bühne.

Super geile Show, zwar mit 2 Technik-Versagern und herausgesprungener Sicherung, aber das war egal.

Und das Beste: 2010 wirds wieder ein Heimspiel geben !

“Clueso und Band” waren wieder als Vorgruppe dabei

Die Vier zu Beginn des Konzerts

Nach dem ersten Lied ging es auf die Hauptbühne

D.J. Hausmarke

Smudo, Thomas D. und Michi Beck

Hausmeister Thomas D. beim Solo von “Liebesbrief”


Lebenszeichen

Ein kurzes Lebenszeichen von mir… Ich bin ja nun doch schon ein paar Tage aus dem Urlaub zurück (leider) und muss mich erstmal wieder zurechtfinden. Der Urlaub war wie erwartet genial und leider viel zu kurz (wie die meisten Urlaube).

Das Wetter war perfekt, ich denke es ist hier bei uns eine Kunst nicht depressiv zu werden bei dem besch*** Wetter, gerade eben gewittert es schon wieder 🙁

Die letzten beiden Tage war ich auf dem IBM PartnerCamp im ICS Stuttgart. Ein unterm Strich doch interessante Veranstaltung. Es war zwar nichts für Techniker oder Leute, die tieferen Einblick erwarten, aber für das Informieren über Produkte und deren Neuheiten definitiv ausreichend.

Ab morgen gehts dann wieder zurück ins Büro, endlich, um mal wieder was Produktives zu machen…